7 // Glen Affric und ein wenig Chillen

von Lumix-Knipser

… Die Sonne schien. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zu einem kleinen Wanderparkplatz am River Affric. Dort angekommen wechselte das Wetter zwischen Regen, Sonnenschein und Regen mit Sonnenschein. Aber das störte uns nicht wirklich. Zum Mittagessen waren wir wieder in der Ferienwohnung. Es gab Nudeln mit Tomatensauce. Danach lasen wir oder spielten Karten. Mama und Papa waren kurz Einkaufen und zum Kaffeetrinken wieder da. … Den Nachmittag habe ich dann mit Zeichnen verbracht. Mama und meine Schwester waren im Swimming Pool.

G3-Kathi in ihrem Reisetagebuch

Ich hatte schon vor dem Urlaub nach den kleinen Mini-Wanderrouten geschaut, die es verteilt über das ganze Land gibt. Auch am Affric, ein paar Kilometer weiter das Tal (Glen Affric) hinauf, war so ein kleiner Wanderparkplatz mit einer Mini-Rundroute verzeichnet. Ich konnte mir gut vorstellen, dass die dortige Runde auch unser Opa noch gut gehen konnte, und so machten wir uns nach dem Frühstück auf den Weg.

Wie G3-Kathi richtig schrieb: das Wetter wechselte hin und her, aber das ist für schottische Verhältnisse nun mal normal.